Rhönradweg


Eckdaten

Länge: 180 km

 

Strecke: Thüringen / Hessen / Bayern

 

Bad Salzungen - Merkers - Vacha - Geisa - Tann - Hilders - Bischofsheim - Bad Neustadt - Bad Bocklet - Bad Kissingen - Hammelburg

 

Steigung: teilweise flach, teilweise hügelig



Beschreibung

Genießen Sie eine einzigartige Mittelgebirgslandschaft auf dem Rhönradweg, der die drei Bundesländer Thüringen, Hessen und Bayern verbindet. Flach fahren und hoch schauen - in Bad Salzungen geht es los und von den 180 km bis Hammelburg verlaufen ca. 160 km in den Flusstälern von Werra, Ulster, Brend und Fränkischer Saale. Die An- und Abreise ohne Auto ist problemlos möglich. Start- und Endpunkt der Tour sowei einige Orte entlang der Strecke sind sehr gut mit der Bahn zu erreichen.  Der Radweg ist sehr gut beschildert, dass man sowohl von Bad Salzungen nach Hammelburg als auch in umgekehrter Richtung problemlos fahren kann. Die Tour verläuft auf Asphaltwegen, oder auf Schotterwegen.

 

Highlights am Weg - Thüringer Rhön

 

Besonders empfehlenswert für einen Zwischenstopp in Thüringen sind die Kurstadt Bad Salzungen mit dem Solewerk, die Stadt Vacha oder die internationale Gedenkstätte Point Alpha bei Geisa sowie die Altstadt. Auf der Strecke zwischen Vacha und Motzlar befinden sich Audio-Stationen mit Informationstafeln zum Thema Grenzerlebnis (siehe auch Audio-Tour Grenzerlebnis). Im weiteren Verlauf erreichen Sie auf dem Weg auch das Schwarze Moor oder das bekannte bayerische Bäderland.

 

Weitere Informationen  finden Sie auch auf dem Tourismus-Portal www.rhoen.de.