Workshop mit Deutschem Wanderverband

FISCHBACH. Zum Thema "Kurze Qualitätswege Wanderbares Deutschland - Anforderungen und Best-Practice-Beispiele"  referierte Liane Jordan, Qualitätsmanagement Wanderbares Deutschland und Leading Quality Trails – Best of Europe, im Rahmen eines Workshops im Schullandheim Fischbach. Eingeladen hatten  der Wartburgkreis gemeinsam mit dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen und dem Rhönforum e. V. Ziel war es, fachliche Anregungen und Tipps zur Umsetzung des Projektes Familienwanderwege zu erhalten.

29 Teilnehmer, darunter künftige Wegepartner wie der Rhönklub, konnten sich über die Anforderungen der verschiedenen Qualitätswegekategorien informieren. Liane Jordan zeigte bildhaft die An-forderungen und Hürden für Qualitätswege, u. a. auch an konkreten Beispielen wie dem Familienspaß-Weg „Eddis Edersee-Erlebnistour“. Die Teilnehmer konnten in der Veranstaltung bereits konkrete Fragen zu ihren Wegeideen stellen. Im Anschluss gab es eine Testwanderung auf einem Teilstück des Hexenpfades, der durch den Landschaftspflegeverband BR Thür. Rhön im Rahmen des Naturschutz-großprojekts Thüringer Rhönhutungen konzipiert und jetzt als Vorschlag für einen Familienweg eingereicht wurde. Auf einer Teilstrecke von 2,2 km wurde die bereits vorhandene Ausstattung, wie Infotafeln, Beschilderung oder Spielangebote, hinsichtlich der Eignung als Qualitätsweg „familienspaß“ getestet. Liane Jordan gab während der Wanderung wichtige Hinweise hierzu. Positiv punkten konnten bei den Teilnehmern bereits schon jetzt die schöne Naturkulisse und die tollen Rhönsichten vom Berg Kolben. Das Team des Schullandheimes Fischbach sorgte für das leibliche Wohl.

Beitrag vom 20.03.2018